2.1. Die allgemeinen Daten des Motors

DIE MOTOREN AUF DEN KLEINBUSSEN VW T4

Auf VW T4 wird die querlaufende Anordnung des Motors in der motorischen Abteilung gefasst. Die Motoren werden 4 und 5-Zylinder- wie benzin-, als auch diesel- festgestellt.

Die Abnahme der Motoren wird nach unten erzeugt, wobei 5-zilidrowyj der Motor zusammen mit der Getriebe, und 4-Zylinder- ohne sie abgenommen wird.

Die Arbeiten auf dem Motor sind vom kurzen Deckel der Motorhaube, der den Zugang in die motorische Abteilung erschwert erschwert. Deshalb, zwecks der Erleichterung des Zuganges, den Heizkörper zusammen mit dem Gitter und dem Lüfter lehnen sich vorwärts einfach zurück.

Otkidywanije des Heizkörpers ist es fast immer bei den Arbeiten auf dem Motor erforderlich und es ist im Unterabschnitt 2.2 beschrieben.

Im aus dem grauen Gusseisen gegossenen Block des Motors befinden sich die Zylinder. Beim starken Verschleiß oder dem Vorhandensein sadirow auf den Wänden der Zylinder, sollen sie otchoningowany in den Betriebsverhältnissen sein. Wonach man, natürlich, die Kolben des vergrösserten Durchmessers feststellen muss. Im unteren Teil des Blocks der Zylinder befinden sich die Stützen für die Beilagen der gründlichen Lager kolenwala und kolenwal. Die Vereinigung kolenwala mit den Kolben gewährleisten die Triebstangen, die auf kolenwale in den Lagern des Gleitens sitzen. Im unteren Teil des Motors ist die fette Schale gelegen, in der sich das motorische Öl befindet. Oben nimmt sich zum Block des Motors der Kopf des Blocks der Zylinder zusammen, gegossen aus der Aluminiumlegierung, da dieses Metall die Wärme besser durchführt und verfügt über den kleineren Anteil, als das graue Gusseisen.

Zum Kopf des Blocks der Zylinder nehmen sich die Emfangskollektoren zusammen. Im Oberteil des Kopfes des Blocks der Zylinder befindet sich raspredwal, bekommend die Bewegung von kolenwala durch den gezahnten Riemen. Raspredwal durch hydraulisch tareltschatyje tolkateli bewegt die senkrecht gelegenen Einlass- und Abschlußventile. Hydraulisch tolkateli ebnen die Spielraüme in den Ventilen automatisch, so dass die Regulierung der Spielraüme im Rahmen der Bedienung nicht gefordert wird.

Das Schmieren des Motors gewährleistet die fette Pumpe, die sich beim 5-Zylinder-Motor vorn zum Block der Zylinder zusammennimmt und wird kolenwalom bewogen. Bei dem 4-Zylinder-Motor befindet sich die fette Pumpe in der fetten Schale und wird Zwischenwelle bewogen.

Das aus der Schale ergriffene Öl nach den Öffnungen und den Kanälen wird zu den gründlichen Lagern der Kurbel- und Verteilungswellen, sowie zu den Arbeitsoberflächen der Zylinder gereicht.

Die Wasserpumpe beim 5-Zylinder-Motor befindet sich vorn in kartere kolenwala und wird vom gezahnten Riemen bewogen. Beim 4-Zylinder-Motor nimmt sich die Wasserpumpe daneben zum Block der Zylinder zusammen. Der Antrieb der Wasserpumpe wird klinowym mit dem Riemen gewährleistet, der auch den Generator bewegt. Zusätzlich klinowoj gewährleistet der Riemen den Antrieb der Pumpe des Verstärkers des Steuerrades. Es ist nötig das zu beachten, dass ins System der Abkühlung die Mischung aus dem Wasser und nicht erfrierend antikorrosijnych des Zusatzes das ganze Jahr über zurechtgemacht werden soll.

Für die Vorbereitung der brennbaren Luft-Brennstoffmischung dient in der Regel nicht fordernde des Abgangs, das System der Einspritzung des Brennstoffes.

Die elektronische Zündanlage der Benzinmotoren unterstützt den Moment der Zündung tatsächlich vom Ständigen. Je nach dem Typ des Motors nimmt sich der Zündverteiler auf der linken Seite des Blocks der Zylinder oder hinten auf dem Kopf des Blocks der Zylinder zusammen. In den 4-Zylinder-Motoren wird er vom gezahnten Kranz der Zwischenwelle bewogen.

Die Zwischenwelle, wird vom gezahnten Riemen von kolenwala seinerseits in Betrieb gesetzt. Im 5-Zylinder-Motor arbeitet der Verteiler unmittelbar von raspredwala.

Der Dieselmotor hat keine Zündanlage, da infolge der starken Kompression die Luft so erwärmt wird, dass nach der ¼Ññ. des Brennstoffes die Selbstentzündung der Mischung geschieht. Die Brennstoffpumpe des hohen Drucks (TNWD) ist daneben am Block befestigt und wird in der Bewegung vom gezahnten Riemen gebracht.


Die Warnung

Der Lüfter des Heizkörpers kann ist spontan wird sich sogar beim angehaltenen Motor und der ausgeschalteten Zündung einreihen. Daraufhin kann sastaiwanija der Wärme in der motorischen Abteilung es vielfach geschehen. Bei der Durchführung der Arbeiten in der motorischen Abteilung beim heissen Motor damit muss man gelten und die Möglichkeit des plötzlichen Einschlusses des Lüfters des Heizkörpers beachten.


Die kurzen technischen Charakteristiken der Motoren VW T4

Die Buchstabenkennzeichnung des Motors
AAS
AAF
ABL
AAW
Der Anfang der Ausgabe
9.90
12.90
9.90
10.92
9.90
Der Arbeitsumfang, den cm3
1968
2459
1896
1896
2370
Die Macht, das Kilowatt/pS bei U/min
62/84
4300
81/110
4500
44/60
3700
50/68
3700
57/78
3700
Das Drehmoment, N·m bei U/min
159/2000
190/2200
127/1700
140/2000
164/1800
Der Durchmesser des Zylinders, mm
81,0
81,0
79,5
79,5
79,5
Der Lauf des Kolbens, mm
95,5
95,5
95,5
95,5
95,5
Die Stufe der Kompression
8,5
8,5
22,5
22,5
22,5
Der Brennstoff
Das Benzin 91
Das Benzin 91
Der Dieselbrennstoff
Der Dieselbrennstoff
Der Dieselbrennstoff
Das System der Einspritzung
Digifant
Digifant
Дизель-VE
Дизель-VE
Дизель-VE
Die Ordnung der Arbeit der Zylinder
1–3–4–2
1–2–4–5–3
1–3–4–2
1–3–4–2
1–2–4–5–3