1.19. Die Identifizierung

Die Nummer des Motors und die Buchstabenkennzeichnung sind auf dem Block der Zylinder über dem fetten Filter ausgeschlagen:

  – Der 5-Zylinder-Benzinmotor – auf dem Block der Zylinder zwischen 2 und 3 Zylinder;
  – Der 4-Zylinder-Dieselmotor – auf dem Block des Motors zwischen der Brennstoffpumpe des hohen Drucks (TNWD) und der Vakuumpumpe;
  – Der 5-Zylinder-Dieselmotor – auf dem Block der Zylinder neben der Brennstoffpumpe des hohen Drucks (TNWD). Die Buchstabenkennzeichnung des Motors ist oben auf dem Einlasskollektor ausgepresst.

Die Warnung

Bei einigen Motoren befindet sich das zusätzliche Etikett mit der Nummer des Motors und den Buchstabenkennzeichnungen auf der Umzäunung des gezahnten Riemens oben.


Die Nummer des Fahrgestells ist außen rechts unter der Windschutzscheibe aufgetragen.

Das Entziffern der Nummer des Fahrgestells

W
V
Z
Z
Z
Z
7
0
Z
M
H
1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
7

1. Die Bezeichnung des weltweiten Produzenten: WV2=VWAG.
2. Die zusätzliche Bezeichnung (außer den Modellen für USA).
3. 2 stellige die Bezeichnung verringerten Typen aus zwei ersten Kategorien der offiziellen typisierten Bezeichnung: 70=VWT4.
4. Die zusätzliche Bezeichnung.
5. Der Hinweis des Jahres des Baus des Modells: М=1991, N=1992 usw.
6. Die Stellen der Produktion innerhalb des Konzerns VW: N – Hannover, W – Wolfsburg, JE – Emden, Und – Ingolstadt, N – Nekarsulm, Zu – Osnabrjuk, In – Brüssel.
7. Die laufende Numerierung: das Abzählen fängt mit 000001 seit dem Jahr der Ausgabe des Modells an.