8.8. Der falsche Verschleiß der Reifen

Der Verschleiß des Randes des Reifens

Der sägezahnförmige Verschleiß der Laufdecke

Auf den Vorderrädern ist es bolschi der Verschleiß des Randes der Reifen in Bezug auf die Mitte der Laufdecke ein wenig ist, wobei normal, infolge der Neigung des Fahrdammes soll der Verschleiß des Randes des Reifens, der auf die Mitte des Weges bezeichnet (das linke Rad – außen, das rechte Rad – von innen), wesentlich stärker geäußert sein.

Der ungleichmässige Verschleiß der Reifen ist Untersuchung (meistens) des viel zu niedrigen oder viel zu hohen Drucks der Luft in den Reifen, der falschen Regulierung der Räder oder der Verstimmung, sowie der schlechten Arbeit der Dämpfer.

Der sägezahnförmige Verschleiß der Laufdecke bezeichnet in der Regel auf die Überlastung des Wagens.

In erster Linie muss man den vorgeschriebenen Druck in den Reifen beachten, den Druck in den Reifen jede vierte Woche zu prüfen (ist monatlich).

Den Druck nur auf den kalten Reifen zu prüfen. Der Druck in den Reifen während der Bewegung auf der großen Geschwindigkeit nimmt, infolge des Erwärmens zu. Jedoch die Luft aus den erwärmten Reifen ganz falsch auszugeben.

Beim viel zu hohen Druck in den Reifen wird die Mitte der Laufdecke stärker abgenutzt, da die Reifen infolge des hohen inneren Drucks im mittleren Teil der Laufdecke stärker gebogen sind.

Beim viel zu niedrigen Druck in den Reifen, die Räder stützen sich auf die Ränder der Laufdecken grösser, und ihr mittlerer Teil biegt sich nach innen durch. Dabei geschieht der Verschleiß der Ränder der Laufdecken.

Die falsche Regulierung und die Verstimmung der Räder führen zu den typischen Verschleißen der Laufdecken, die in der Diagnostik der Defekte der Räder angegeben sind (siehe den Unterabschnitt 8.9).