6.6. Die Beseitigung der Vibration des Steuerrads und des Vorderteiles des Wagens

Die Vibration des Steuerrads entsteht bei bestimmten Geschwindigkeiten in der Regel im Falle der Verstimmung der Räder.

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Druck in den Reifen zu prüfen.
2. Die Probeabfahrt zu machen. Den Defekt zu bestimmen ist möglichst genau: die Geschwindigkeit, den Zustand der Reisedeckung, die Wendungen und die Ausgänge von ihnen auf die Gerade.
3. Den Wagen auf die Ständer festzustellen.
4. Die Zentrierung obodow zu prüfen. Dabei sollen die Naben der Räder oder die Bremstrommeln nach draußen für otbortowku der Scheibenräder oder wenigstens auftreten, mit ihnen sapodlizo zu sein. Andernfalls des Reifens zu ersetzen.
5. Die Aufhängung der Räder zu prüfen, dabei den tadellosen Zustand resinometallitscheskich der Stützen, der Gelenke, der Dämpfer und obodow geprüft.
6. Abzunehmen und die Räder zu reinigen, dabei die Steine aus der Laufdecke entfernt.
7. Die Räder auf die Bremsglatzen zu prüfen, die nach der feinen Schicht der restlichen Laufdecke, sich bildend beim vollen Bremsen mit den blockierten Rädern sichtbar sind.
8. Die Tiefe der Laufdecke auf den Reifen zu prüfen und, miteinander zu vergleichen. Beim nicht Bremsverschleiß der Reifen vorn oder hinten, muss man die Unordnung-Vorspur regulieren. Dabei muss man die Regulierung der Vorspur nach der oberen Toleranzgrenze erzeugen.

Die Warnung

Für obmera dem Fahrteil wird das entsprechende Messsystem gefordert, das es nur auf HUNDERT in der Regel gibt.


9. Die Prüfabfahrt zu machen und, wieder das Vorhandensein der Defekte zu prüfen.

Die Prüfung des Kampfs nach der Höhe und des Seitenkampfs der Räder

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Wagen auf die Böcke festzustellen. Die herankommende einstündige Meßschraube auf die Laufdecke, dann auf die Seitenoberfläche des Reifens festzustellen. Langsam das Rad von der Hand drehend, die maximalen Größen des Schlagens nach der Höhe und das Seitenschlagen zu messen, diese Stellen von der Kreide zu bezeichnen.
2. Die geforderten Bedeutungen: der maximale Kampf nach der Höhe – 0,8 mm; das maximale Seitenschlagen – 1,2 mm.
3. Wenn diese Bedeutungen nicht ertragen werden, otbalansirowat die Räder auf dem stationären Auswuchtwagen. Dabei sollen die Räder otzentrirowany auf dieselbe Weise, dass auch auf dem Wagen sein. Die konischen langwierigen Vorrichtungen, die das Rad in der Zentrierungsöffnung zentrieren, sind nicht zulässig. Die zulässige restliche Verstimmung, in beiden Auswuchtebenen, bildet 5 Gramm.

Die Beseitigung des Schlagens nach der Höhe (der Angleichung)

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Luft aus dem Reifen und otdawit auf den Reifen auszugeben.
2. Prowernut den Reifen auf dem Reifen auf 120 °.
3. Den Reifen und wieder zu pumpen, das Schlagen nach der Höhe zu prüfen.
4. Wenn die maximale Bedeutung übertreten ist, prowernut den Reifen auf dem Reifen noch auf 120 ° und das Schlagen nach der Höhe zu messen.
5. Wenn die maximale Bedeutung ertragen sein wird, otbalansirowat das Rad.

Die Prüfung des Schlagens nach der Höhe und des Seitenschlagens des Reifens

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Festzustellen, otzentrirowaw die Radfelge ohne Reifen auf die Auswuchtanlage oder den Wagen. Die einstündige Meßschraube festzustellen.
2. Das Schlagen nach der Höhe () und das Seitenschlagen (S), auf den angegebenen Blättern zu prüfen, dabei die Ungleichmäßigkeit des Materials des Reifens und die Vertiefung unter das Ventil nicht beachtend, die der genauen Messung stören können.
Die geforderten Bedeutungen: der Stahlreifen: N = 0,6 mm; S = 0,5 mm.
3. Wenn die Umfänge, den Reifen übertreten sein werden, zu ersetzen.

Die Anlage der Räder auf den Wagen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Beim auf die Böcke bestimmten Wagen, die Räder so, dass die Stelle maximal das Schlagen nach der Höhe festzustellen befand sich oben. In dieser Lage die Schrauben des Rads kreuzweise dinamometritscheskim vom Schlüssel vom Moment 160 N·m festzuziehen.

Die Warnung

Wenn der Unterschied im Verschleiß der abgesonderten Reifen klein ist, des Rads mit dem kleinsten Schlagen nach der Höhe und dem kleinsten Gewicht der Verstimmung, auf die Vorderbrücke festzustellen.


2. Die Prüfabfahrt zu machen. Wenn sich das Schlagen peredka oder die Vibration des Steuerrades wieder findet, so sind sie eine Untersuchung der restlichen Verstimmung, die auf dem Wagen vom zusätzlichen Ausgleich entfernt wird.

Der Ausgleich der Räder auf dem Wagen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Beim Ausgleich der Antriebsräder ist es obligatorisch, beide Räder einer Brücke auf die Werbefilme festzustellen.
2. Der Antrieb der Räder soll sich vom Motor verwirklichen, damit sich die Räder synchron drehten. Die Wagen mit dem Antrieb auf alle Räder sollen auf beide Achse gehoben sein. Otbalansirowat die Achsen ist konsequent.
3. Den Kontrolllauf zu machen.
4. Wenn die Defekte nicht entfernt sind, bedeutet die radialen und Seitenbewegungen eines oder mehrerer Räder sind viel zu groß. Von den Mitteln HUNDERT sie darf man nicht messen. In diesem Fall bleibt nur der Ersatz der Flure oder der Hinterräder. Dabei sollen die Reifen nur mit Paaren ersetzt werden.